Beitragende

Freitag, 18. Juli 2014

Hinweis: 8bitBoy im Angebot

Noch bis zum 21. Juli ist 8BitBoy bei Steam für lediglich 1,59 Euro zu erwerben und damit um 60 Prozent reduziert. Der Hersteller des Spiels orientierte sich eindeutig an den Super Mario Brothers und dürfte unter Umständen auch jedem Freude bereiten, der mit den Giana Sisters oder etwa SuperTux lange beschäftigt war.


FireOrange meint: Wer in der heutigen Zeit nicht mehr auf Innovationen verzichten will, der sollte von 8BitBoy seine Finger lassen. Ich begrüße zwar immerzu neue, gut umgesetzte Spielprinzipien, doch besonders im Jump'n Run-Bereich liebe ich auch solche Vertreter wie 8BitBoy, die sich an einer längst vergangenen Generation orientieren und ein dementsprechend liebenswürdiges Leveldesign sowie hübsche Retrografiken bieten. Allerdings war ich noch nie ein Fan von Spielen auf Zeit, weshalb ich auch nachträglich eine Option begrüßen würde, mit der man innerhalb eines Levels nach Lust und Laune herumtrödeln kann.

Schnell kaufen oder mehr bezahlen: 8BitBoy auf Steam

Montag, 9. Juni 2014

Keen-Fangame: Universe of Toast-Trilogie

Bei der inoffiziellen Ausarbeitung der ursprünglich von den id Software-Leuten angedachten Universe of Toast-Serie handelt es sich um die wohl erfolgreichsten Commander Keen-Modifikationen überhaupt. The Keys of Krodacia, Dead in the Desert sowie Battle of the Brains schildern eine neue Geschichte um unseren Erzfeind Mortimer McMire, der das Universum im wortwörtlichen Sinne zu toasten droht.


FireOrange meint: Wer sich Fan-Modifikationen gegenüber - so wie ich - eher skeptisch verhält, der sollte sich gerade von solchen Titeln bezaubern lassen. Diese wunderbare Keen-Trilogie aus dem Hause Ceilick zieht alle Register und bietet fantastische Welten, in denen besonders die Level-Maps teilweise sogar liebevoller gestaltet wurden, als es in den Original-Episoden der Fall war. Das Leveldesign hat mich besonders bei Dead in the Desert und Battle of the Brains schwer beeindruckt, während mir Keys of Krodacia trotz aller Stärken doch noch ein wenig zu "Keen 4-lastig" erschien - natürlich im Gegensatz zur Eigenständigkeit der nachfolgenden Teile.

Download: KeenWiki

Freitag, 16. Mai 2014

Hinweis: Apogee-Klassiker im Angebot

Im Rahmen des Weekend-Promo sind auf GOG.com aktuell Apogee-Platform-Klassiker im Angebot: Hocus Pocus, Secret Agent, Dangerous Dave sowie Duke Nukem 1+2 wurden für kurze Zeit auf lediglich 1,79 Dollar reduziert. Wer noch Bedarf an den genannten Titeln hat, sollte vielleicht nicht zu lange darüber nachdenken.

Freitag, 9. Mai 2014

Keen-Fangame: The Grand Intelligence Trilogy

In den vergangenen Jahren veröffentlichte Commander Keen-Fan Szemigi eine grundlegend veränderte Mod der Vortican-Saga. Hierbei werden wir in ein Spiegeluniversum versetzt, in dem die agierenden Personen gegensätzliche Ziele verfolgen und auch sämtliche Gegner entsprechend ausgewechselt wurden. Wir schlüpfen dabei in die Rolle von Martinez McMeyer, den Helden dieses Universums, und Gegenstück des uns gut bekannten Bösewichts Mortimer McMire. Die drei vollständig vorliegenden Episoden bieten komplett neue Settings und einige Überraschungen.

FireOrange meint: Es gibt wohl kaum eine Vorticon-Modifikation, die solch ein aufregendes und in allen Belangen neues Spielvergnügen bietet. Welten, Gegner und Leveldesign sind überwältigend und auch an den üblichen Geheimlevels wurde nicht gespart.

Download: KeenWiki

Mittwoch, 7. Mai 2014

Herzlich Willkommen im traditional platformer

In Zukunft werden hier in unregelmäßigen Abständen ein paar kurze (News-)Berichte über klassische Jump & Run-Spiele oder Mods von Jump & Run-Spielen entstehen. Wir wollen neue kommerzielle oder Freeware-Plattformer ankündigen, natürlich nehmen auch die beliebten Commander Keen-Fangames eine wichtige Rolle ein. Zwei Freunde traditioneller Plattformgames, nämlich FireOrange und Beanwalker, werden die entsprechenden Artikel für diesen Blog verfassen. Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen und Spielen!

Über die Autoren:

Beanwalker Ist mit den Spielen der Firma Sega und derem blauem Igel Sonic groß geworden, die er mit seiner Sega Mega Drive spielte. Die Sammlung reichte von Sonic the Hedgehog 1 bishin zu Sonic & Knuckles sowie dem Spinoff-Spiel Sonic Spinball. Außerdem kamen ihm Titel ins Haus, wie Aladdin und Jurassic Park und auf dem Amiga z.B James Pond; auf dem Game Boy hingegen Super Mario Land 1+2 und Wario Land sowie Duck Tales. Zwischendurch waren auf dem PC viele Apogee-Sharewaretitel angesagt, wie z.B Monster Bash, Commander Keen 1, 4 und 6 sowie Bio Menace. Später kamen dann noch Lion King, Pitfall The Mayan Adventure und Bermuda Syndrome dazu sowie ein paar andere Jump & Run-Titel. Es folgte auch die erste Disketten-Version aus der Hugo-Reihe und der zweite Teil als CD-ROM Version aus der TV-Show.

FireOrange Ist mit Commander Keen aufgewachsen und hat heute noch einen besonderen Draht zu sämtlichen traditionellen Apogee-Spielen oder Klassikern von Epic Megagames (Jazz Jackrabbit, etc.). Auch auf dem Game Boy war er besonders für Platformer zu begeistern, wie etwa DuckTales, Darkwing Duck, Super Mario Land 1+2, Wario Land und Nachfolger, etc. Nebenbei war er regelmäßiger Konsument der Gameshow Hugo auf Kabel 1 und holte sich später die einzelnen CD-ROM-Editionen hierzu auf den PC.